Archiv der Kategorie: Immobilien

Schimmel in den eigenen vier Wänden – woher er kommt und was man dagegen tun kann

Nach einem sorgfältigen Frühjahrsputz, bei dem gut und gerne auch einmal ein paar Schränke gerückt werden, um selbst in die hinterste Ecke zu gelangen, kommt er dann zum Vorschein: der Schimmelfleck. Meist entsteht er im Winter, wenn es draußen kalt ist und drinnen zu wenig geheizt wird. Beim Kochen, Duschen und Wäsche aufhängen gelangt vermehrt Feuchtigkeit in die Luft. Ein Zwei-Personen-Haushalt produziert täglich in etwa ein Eimer voll Wasser, der sich als Dampf in den Räumen verteilt. Wird dann nicht „ordentlich“ gelüftet, setzt sich die Feuchtigkeit in den Ecken bzw. an den Wänden ab. Weiterlesen

Einbruch-Schwachstelle Nr. 1: Die Fenster

Die dunkle Jahreszeit kommt mit großen Schritten. Einbrecher haben es jetzt leichter unerkannt ins Haus zu gelangen. 80 Prozent der Täter steigen über das Fenster ein. Innerhalb kürzester Zeit wird es mit Hilfe eines Brecheisens aus seiner Verankerung gehebelt. Ebenfalls sehr beliebt unter Dieben ist die Terrassentür. Gleiches Prinzip, gleicher Zeitaufwand. Laut Kriminalstatistik aus dem Jahr 2017 sind Einbrüche in Villen und Einfamilienhäusern im Vergleich zum Vorjahr um 32,3 Prozent erfreulicherweise zurückgegangen. Das sind in etwa 1.000 Fälle weniger von insgesamt 3.296 erfassten Einbrüchen in ganz Berlin. Weiterlesen

Feuchteschäden auch im Neubau möglich

Bildnachweis: iStock (Bilder sind nur im redaktionellen Zusammenhang mit TOP-Immobilien GmbH verwendbar.)

Bildnachweis: iStock

Als Hausbauer sollte man seine Augen möglichst überall haben. Eine gute Vorbereitung lohnt sich und könnte bares Geld sparen. Bausachverständige stellen immer öfter Pfusch am Bau bzw. verdeckte Mängel fest. Man mag es kaum glauben, aber Feuchteschäden wie zum Beispiel nasse Keller, feuchte Außenwände und Schimmelpilzbefall können – entgegengesetzt der weitläufigen Meinung – auch in Neubauten vorkommen. Weiterlesen

Sind Studenten die besseren Mieter? Wissenswertes für Vermieter.

Bildnachweis: iStock (Bilder sind nur im redaktionellen Zusammenhang mit TOP-Immobilien GmbH verwendbar.)

Bildnachweis: iStock

Am 01.04.2018 beginnt das Sommersemester. Viele Studenten sind jetzt gerade auf Wohnungssuche. Insgesamt sind 2,8 Millionen an deutschen Universitäten eingeschrieben. Städte wie Berlin, München und Hamburg verzeichnen jedes Jahr auf’s Neue zum Semesterstart Rekordzahlen. Nur jeder zehnte findet eine Unterkunft in einem Studentenwohnheim. Deswegen weichen viele auf ein Ein-Zimmer-Apartment oder ein WG-Zimmer aus. Die derzeitig angespannte Wohnungsmarktsituation macht es für Studenten nicht gerade einfach überhaupt eine Bleibe zu finden. So kann ein WG-Zimmer in München schon mal 550,- EUR im Durchschnitt kosten. In Berlin sind es in etwa 410,- EUR. Für Vermieter heißt es jetzt umdenken und die jungen Leute als potentielle Mieter wahrzunehmen. Weiterlesen

Rauchmelder im Test – schon preiswerte Modelle schneiden gut ab

Bildnachweis: iStock (Bilder sind nur im redaktionellen Zusammenhang mit TOP-Immobilien GmbH verwendbar.)

Bildnachweis: iStock

Die Rauchmelderpflicht gilt bereits für fast alle Bundesländer. In Berlin wurde die Einbaupflicht für Neu- und Umbauten ab 01.01.2017 festgelegt. Für bestehende Wohnungen haben die Vermieter bis zum 31.12.2020 Zeit. Die Melder sind in jedem Fall sinnvoll. Schließlich kann ein kleiner, wenn auch penetranter Piepton bei aufsteigendem Rauch Leben retten. Weiterlesen