ivd, RDM, Berliner Volksbank

030 288 30 999
täglich 6:00 bis 22:00 Uhr


Schreiben Sie uns

Was gehört zum Zugewinn und was nicht?

Werden Erbschaften und Schenkungen angerechnet? Was passiert mit dem gemeinsamen Hausrat?

Das Vermögen der beiden Partner kann sich im Laufe der Zeit durchaus verändern. Demzufolge ist immer die Frage, ob und wie vorhandene Vermögenswerte beim Zugewinnausgleich zu berücksichtigen sind.

Erbschaften und Schenkungen zur Vermögensbildung werden dem Anfangsbestand zugerechnet und unterliegen nicht dem Zugewinnausgleich. Schenkungen, die zur Sicherung des Lebensunterhalts dienen und Wertsteigerungen, die aus Erbschaften oder Schenkungen herrühren, werden bei der Berechnung des Zugewinnausgleichs mit einbezogen.

Lottogewinne, Abfindungen aus Arbeitsverträgen und Schmerzensgeldzahlungen werden dem Endvermögen angerechnet und unterliegen somit dem Zugewinnausgleich.

Haben die Ehepartner gemeinsamen Hausrat, das sind alle beweglichen Gegenstände, die für das Zusammenleben der beiden Partner von Nöten sind und beiden gemeinsam gehören, so unterliegt dies nicht dem Zugewinn. Über die Verteilung wird in einem separaten Verfahren entschieden. Hält ein Partner das alleinige Eigentum an einzelnen Gegenständen, so zählen diese zum Zugewinn.

Finanzierungsservice

Los

Zinsrechner

Los

Immobilienlexikon

Los

Newsletter

Los
Kontakt
Logo TOP-Immobilien

Firmensitz Berlin-Spandau
Sandstr. 32
13593 Berlin
Telefon 030 / 288 30 999

Büro Strausberg
Telefon 03341 / 308 52 25

Büro Potsdam
Telefon 03382 / 74 11 555


Wir sind telefonisch erreichbar von 6:00 bis 22:00 Uhr an 7 Tagen der Woche.
Oder senden Sie uns eine Email.