Verbraucherpreisindizes im Überblick

Ausgehend vom Basisjahr 2010 ist der Preis für Strom im Vergleich zu anderen Energieträgern wie zum Beispiel Gas, Heizöl oder Fernwärme deutlich gestiegen. Alles in allem müssen Verbraucher für Haushaltsenergie (Strom, Gas, Heizöl, Fernwärme) aktuell mehr bezahlen als im Jahr 2010. Betrachtet man die Monate November 2017 und November 2018, so fällt auf, dass der Preis für Heizöl um rund 1/3 teurer geworden ist. Der Gaspreis hingegen bleibt nahezu unverändert. Die Wohnungsmieten sind sowohl mit als auch ohne Nebenkosten innerhalb eines Jahres (2017 bis 2018) geringfügig gestiegen.