Ein neuer Luxustrend zeichnet sich ab: Die Yacht als festes Wohndomizil

Bildnachweis: Thinkstock (Bilder sind nur im redaktionellen Zusammenhang mit TOP-Immobilien GmbH verwendbar.)

Bildnachweis: Thinkstock

„Auf zu neuen Ufern!“, könnte es ab sofort für die Superreichen heißen. Denn ein zukünftiger Trend zeichnet sich ab. Wohnen auf einem Luxusschiff und zwar so lange der eigene Geldbeutel es zulässt. 165 Appartements können jeweils ab 800.000 Dollar (Tendenz steigend) das Zuhause eines Top-Verdieners werden.  Sollte die Villa auf Dauer zu langweilig sein, bietet diese Form des Wohnens alles andere als Eintönigkeit.

The world is mine.

So oder so ähnlich könnte das Versprechen lauten, welches das Schiff – das übrigens laut PR-Agentur der Eigentümer-Gemeinschaft nicht Kreuzfahrtschiff genannt werden möchte, sondern „The World“ – unterschwellig mitschwingen lässt. Der Name kommt nicht von ungefähr. So ganz nebenbei umschippern Sie nämlich die ganze Welt und nehmen Ihr Hab und Gut gleich mit. Denn, wer in die Luxusapartments einziehen möchte, muss für sein eigenes Mobiliar sorgen, was dem Charakter einer Eigentumswohnung ziemlich nahe kommt und nicht mit einer Kabine auf einem Kreuzfahrtschiff gleichgesetzt werden kann.

Die Frage ist: Wer kann sich das leisten?

Sie werden sagen: „Die oberen 10.000 natürlich.“ Nun. Selbst diese sind auf der Yacht keine Dauerbewohner. Die Fluktuation liegt bei 150 bis 200 Eigentümern im Jahr. Dennoch sind gegenwärtig alle Suiten verkauft. Nachfrage ist also ausreichend vorhanden.

Apropos sich leisten können. Neben dem Kaufpreis der Apartments kommen noch Kosten für das Personal, Verpflegung und die Instandhaltung hinzu. Diese liegen etwa bei 300.000 Dollar pro Jahr. Wer Vermögen hat, muss auch gleichzeitig Steuern zahlen. Nun könnte man meinen, dass der Wohnsitz auf dem Wasser den Vermögenden von der Zahlungspflicht entbindet – dem ist nicht so. Denn diese müssen ein festes Domizil auf dem Land vorweisen können. Steuerflüchtige haben hier also keine Chance.

Vergnügung pur.

Selbstverständlich bekommen Sie etwas für Ihr Geld geboten. Sechs Restaurants sorgen für das leibliche Wohl und ein Supermarkt für den täglichen Bedarf. Sportfans können sich im Fitness-Center oder auf dem Tennis- und Golfplatz auspowern. Ebenfalls sind ein Swimming-Pool auf dem Deck und eine Jogging-Laufbahn vorhanden. Und wer es dann doch lieber etwas ruhiger mag, kann sich im Spa- und Wellness-Center ausgiebig verwöhnen lassen. Langweilig dürfte es Ihnen hier also nicht werden und falls doch, dann könnte ein Ausflug auf’s Festland bestimmt Abhilfe schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.