RDM
   
Wir sprechen auch russisch und polnisch.
     






 

Anlage-Immobilien in Berlin

Ob Zinshaus, Miethaus, Wohn- und Geschäftshaus oder Investment-Liegenschaft, es ist stets dasselbe gemeint: die Anlage-Immobilie. Und in diesem Bereich gibt es doch tatsächlich ein paar verschiedene Möglichkeiten, wobei den Steuer sparenden Immobilien hier keine Beachtung geschenkt werden soll.


Selbstgenutzte Immobilien


Die selbstgenutzten Immobilien, wie z. B. eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus, sind selbstverständlich ebenfalls eine Form der Anlage, obwohl diese Immobilien Ihren Wert stark an der möglichen Nutzung und am persönlichem Geschmack orientieren und meist nicht das Ziel haben Einkünfte zu erzielen. ETWs und EFH erwirtschaften in der Regel einen Gewinn beim Wiederverkauf, entlasten jedoch den Eigentümer in Bezug auf die Miete und helfen ihm ein kleines Vermögen anzuschaffen, was er ansonsten vielleicht nicht hätte ansparen können. Dies ist weit verbreitet, aber nicht als die typische Anlage zu verstehen. Bei diesen Berliner Immobilien halten die Immobilienmakler immer noch eine relativ große Auswahl an Angeboten bereit.


Klassische Anlageformen mit Immobilien


Die beiden klassischen Anlageformen sind die Eigentumswohnung, die vermietet wird und somit nicht dem Zweck der eigenen Nutzung dient sowie das Miethaus, das ohnehin (meist) so gut wie nicht zum Selbstbezug genutzt wird, höchstens in Teilen. Beide Immobilien haben das Ziel Erträge zu erwirtschaften und können zudem an Wert wachsen.

Immobilien in Berlin bieten eine breite Palette an Möglichkeiten zur lukrativen Kapitalanlage. Eigentumswohnungen oder Miethäuser in Berlin gibt es derzeit noch vergleichsweise günstig, obwohl die Preise merklich angezogen haben. Für nahezu jeden Geldbeutel sind in Berlin Immobilien zu finden, was besonders für die vermieteten Eigentumswohnungen gilt.

Im Bereich Miethäuser ist das Angebot bedingt durch überdurchschnittlich viele Abverkäufe in den zurückliegenden Jahren und durch mangelnde Alternativen bei Geldanlagen, leider etwas begrenzt. Ein attraktives Miethaus in Berlin zu finden ist derzeit nicht so ganz einfach. Die Nachfrage ist da, aber es fehlen vernünftige Objekte, was durch die Berliner Immobilienmakler klar bestätigt wird.

Das Angebot an vermieteten Eigentumswohnungen in Berlin ist recht groß und es gibt zahlreiche Eigentumswohnungen in fast allen Bezirken und in nahezu allen Preisklassen zur Auswahl.


Die Rendite muss stimmen


Egal für welche Art der Anlage-Immobilie Sie sich entscheiden, neben der Rendite kann meist noch mit einer Wertsteigerung gerechnet werden, denn derzeit sind die Mieten vergleichsweise moderat, obwohl uns die Politik genau das Gegenteil weismachen will. Alle Zeichen deuten darauf hin, dass zukünftig mit erheblichen Steigerungen zu rechnen sein wird, was natürlich den Wert der Eigentumswohnung oder des Miethauses in Berlin steigen lässt. Hier sollte beachtlicher und kaum vergleichbarer Wertzuwachs möglich sein, den so gut wie keine andere Stadt bieten kann. Berlin ist immer noch unterbewertet. Fragen Sie Ihren Immobilienmakler, er hat bestimmt die eine oder andere attraktive Berliner Immobilie für Sie im Bestand. Immobilien in Berlin - eine aussichtsreiche Sache.


Unsere Angebote in Berlin



 
Sofortkontakt

030 288 30 999

täglich erreichbar

ab 6:00 bis 22:00

mail@top-immobilien.de